Donnerstag, 1. Juni 2017

Lesemonat Mai [2017]


Es war ein ziemlich erfolgreicher Lesemonat. Ich habe insgesamt zehn Bücher gelesen! Das sind 3.849 Seiten, was 124 Seiten täglich wären. Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich so viel gelesen habe, aber es waren wirklich viele gute Bücher dabei. Mir da meine Highlights raus zu picken war wirklich schwer.



Ich stelle euch die Bücher, die ich gelesen habe jetzt ein bisschen vor. Bei den Büchern, zu denen ich eine Rezension verfasst habe, werde ich diese natürlich verlinken!






Das erste Buch was ich diesen Monat gelesen habe, war "Onyx- Schattenschimmer" von Jennifer L. Armentrout (480 Seiten). Ich habe den ersten Teil der Reihe im April gelesen und mich direkt in die Charaktere verliebt! Besonders in Daemon natürlich. Die meisten von euch werden die Lux Saga wahrscheinlich schon gelesen haben, aber falls nicht, will ich sie euch an dieser Stelle wirklich ans Herz legen!
Es hat sich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen verdient. Ich bin wirklich froh, dass ich die Reihe erst jetzt lese, denn so kann ich sie viel mehr genießen.




Das zweite Buch, das ich im Mai gelesen habe, war "Shadow Falls Camp- Erwählt in tiefster Nacht" von C. C. Hunter (585 Seiten). Es ist der fünfte Teil der Shadow Falls Camp Reihe. Ich habe die Reihe im Dezember begonnen, die ersten vier Teile verschlungen und dann ewig gewartet, bis ich den fünften Teil gelesen habe. Ich habe diese Reihe so sehr geliebt und ich wollte einfach nicht, dass sie vorbei geht! "Erwählt in tiefster Nacht" ist wirklich ein gelungener Abschluss und am Ende wurde ich richtig emotional.
Ich gebe dem Buch definitiv 5 von 5 Sternen. Falls ihr die Shadow Falls Camp Reihe noch nicht gelesen habt: Tut euch selbst etwas Gutes und lest die Bücher!



"Paper Princess" von Erin Watt (385 Seiten) war das dritte Buch. Hierzu habe ich auch eine Rezension verfasst. Klickt einfach auf den Buchtitel, um zur Rezi zu kommen. Paper Princess war ein wirklich toller Anfang für die Reihe. Die Protagonistin ist mir gleich sympathisch gewesen. Das Buch endet allerdings mit einem Cliffhanger, seid also vorgewarnt. Ich habe mir noch während ich den ersten Teil gelesen habe, den zweiten Teil besorgt, weil Navika mich vorgewarnt hat.
Ich habe dem ersten Teil der Paper Reihe damals 5 von 5 Sternen gegeben. Muss euch aber gleich sagen, dass mich die nächsten Teile weniger überzeugt haben.


Das nächste Buch was ich gelesen habe, war "Paper Prince" von Erin Watt (368 Seiten). Wie bereits angekündigt, haben mich die weiteren Teile der Paper Reihe leider weniger überzeugen können.
Nachdem der erste Teil mit einem ziemlich üblen Cliffhanger geendet hat, habe ich sofort mit dem zweiten Teil begonnen. Die erste Hälfte war eher schwächer, aber die zweite Hälfte war dann wieder wirklich gut! Allerdings endet dieser Teil mit einem noch schlimmeren Cliffhanger. Falls ihr da also nicht gleich den dritten Teil parat habt, werdet ihr leiden!
Ich habe dem Buch 4 von 5 Sternen vergeben.

Ich wollte danach eigentlich gleich den dritten Teil lesen, habe aber bei einer Leserunde auf Lovelybooks "Ava" von Vera Kerick (186 Seiten)  gewonnen. Ich wollte es nicht aufschieben das Buch zu lesen, und außerdem war ich neugierig, also habe ich es schnell dazwischen gelesen. "Ava" war das Debüt der Autorin. Mir hat das Buch gefallen. Es gab viele spannende und unerwartete Wendungen. Es geht darin vor allem um die Familiengeschichte der Protagonistin.
Ich habe dem Buch 4 von 5 Sternen gegeben. Es ist zwar ein gutes Buch, ist aber nichts besonderes. Mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. 




Eines meiner Highlights diesen Monat war "Den Mund voll ungesagter Dinge" von Anne Freytag (400 Seiten). Dieses Buch hat mich wirklich voll und ganz mitgerissen und ich habe es verschlungen! Die Charaktere waren alle sehr authentisch und sympathisch. Vor allem behandelt das Buch aber ein Thema, das in der Literatur bisher viel zu wenig angesprochen wurden. Damit sticht der Roman einfach aus der Masse heraus. Falls ihr "Den Mund voll ungesagter Dinge" noch nicht gelesen habt, würde ich euch empfehlen es auf jeden Fall noch zu tun. Wer dieses Buch nicht gelesen hat, hat definitiv etwas verpasst.
Somit verdient es sich seine 5 von 5 Sternen redlich.




Das nächste Buch was ich gelesen habe, war dann endlich "Paper Palace" von Erin Watt (416 Seiten). Dieses Buch hat mich leider weniger überzeugt. Vielleicht lag es auch daran, dass ich direkt davor so ein großartiges Buch gelesen habe. Nachdem der zweite Teil der Reihe mit so einem schlimmen Cliffhanger geendet hat, habe ich mich sehr auf "Paper Palace" gefreut, nur um dann festzustellen, dass es sehr langatmig ist. Besonders die erste Hälfte war ziemlich ereignislos. Ab der zweiten Hälfte wurde es etwas besser und das Ende hatte es dann wieder in sich. Ich habe schon beim Lesen gemerkt, dass mich das Buch in eine Leseflaute stürzen würde, allerdings musste ich dann doch wissen wie es ausgeht, weshalb ich es nicht weggelegt habe.
Ich vergebe dem Buch 3 von 5 Sternen.


Das achte Buch was ich diesen Monat gelesen habe, war "Die Krankheitensammlerin" von Kia Kahawa (216 Seiten). Wie "Ava" habe ich auch dieses Buch bei einer Leserunde von Lovelybooks gewonnen. Die Protagonistin versucht ihr Leben umzukrempeln und der Leser erlebt mit ihr ihre Fort- und Rückschritte. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, allerdings bin ich mit den Charakteren nicht so richtig warm geworden. Manche Ereignisse in dem Buch fand ich auch etwas merkwürdig.
Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen.




Buch Nummer neun war "Opal- Schattenglanz" von Jennifer L. Armentrout (464 Seiten). Wegen den vielen Büchern, die ich lesen will und muss, kann ich die Reihe leider nicht in einem Rutsch durchlesen, aber dafür bleibt mir meine Unwissenheit noch länger erhalten. Mir hat der dritte Teil der Reihe mindestens genauso gut gefallen wie die anderen Teile. Die Ereignisse häufen sich langsam aber sicher und es wird immer spannender. Ich liebe es, wie sich im Laufe der Handlung immer der Titel des Buches erklärt. Dieser Teil endet mit einem ziemlich üblen Cliffhanger. Ich kann es gar nicht erwarten, endlich "Origin- Schattenfunke" zu lesen!
"Opal" hat sich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen verdient.



Zu guter Letzt habe ich "Lemon Summer" von Kody Keplinger gelesen. Ich habe bisher noch keine Rezension dazu geschrieben, die wird aber demnächst kommen. Mir hat das Buch sehr gefallen. Nathan hat es schnell auf meine inoffizielle "Bookboyfriend Liste" geschafft. Ich fand besonders die Kapitellänge sehr angenehm. So kam ich immer in diese "Nur noch ein Kapitel" Endllosschleife, weshalb ich das Buch sehr schnell durch hatte.
"Lemon Summer" kann ich euch wirklich nur empfehlen. Wer "Von wegen Liebe" von der selben Autorin gelesen hat (die Verfilmung davon heißt "DUFF"), erwartet in diesem Buch sogar das ein oder andere Easter Egg. Ich gebe Lemon Summer 5 von 5 Sternen.


Lesehighlights und -Flops



Meine Lesehighlights waren "Shadow Falls Camp- Erwählt in tiefster Nacht", "Den Mund voll ungesagter Dinge" und "Opal- Schattenglanz". Ich fand Opal etwas besser als Onyx, weshalb Onyx es nicht auf die Liste geschafft hat. Bei Lemon Summer war ich mir zuerst nicht sicher. Es war zwar ein wirklich gutes Buch, aber ein richtiges Highlight war es dann doch nicht. Die Bücher, die ihr auf diesem Bild seht, kann ich euch wirklich nur sehr empfehlen.

Mein Leseflop war diesen Monat leider "Paper Palace"

Falls ihr auch eines der obengenannten Bücher gelesen habt, schreibt es doch ins Kommentarfeld, mich würde wirklich interessieren was ihr von ihnen gehalten habt!
Eure Nina♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen